Impressionen: Valentina Lisitsa Gratiskonzert
Weltberühmte Pianistin Valentina Lisitsa gibt Gratiskonzert im Schloss Horst in Gelsenkirchen

Weltberühmte Pianistin Valentina Lisitsa gibt Gratiskonzert im Schloss Horst in Gelsenkirchen

Die ukrainische Pianistin Valentina Lisitsa, die heute in den USA lebt, gehört derzeit zu den weltweit berühmtesten Pianisten. Ihre Ausbildung erhielt sie am Konservatorium ihrer Heimatstadt Kiew und legte 2007 mit ihrem ersten Video auf YouTube den Grundstein für ihre Karriere. Mit einem schnell wachsenden Publikum auf ihrem Channel gelang ihr 2012 auch außerhalb von YouTube der internationale Durchbruch mit einem Konzert in der Royal Albert Hall in London. Seitdem hat Valentina Lisitsa in vielen Ländern Konzerte gegeben und zählt heute mit über 130 Millionen Aufrufen und fast 300.000 Abonnenten bei YouTube zu den bekanntesten Pianisten der Welt.

Wann:
Samstag 21.01.2017 18:00 Uhr (Einlass 17:15 Uhr)
Veranstalter:
Musikschule Pianofortelier
Veranstaltungsort:
Schloß Horst Gelsenkirchen
Turfstraße 21
45899 Gelsenkirchen

Eintritt frei!

Benefizkonzert am 18.02.2017 im Schloß Horst – Streifzug durch die Spanische Musik

Benefizkonzert am 18.02.2017 im Schloß Horst – Streifzug durch die Spanische Musik

UPDATE: Zu den Impressionen

Am 18.02.2017 veranstalten wir in Kooperation mit KIKI („Kirche für Kinder“) nun das fünfte Benefizkonzert im Schloss Horst, welches bereits zur guter Tradition geworden ist!
Dieses Mal wird es ein ganz besonderes Erlebnis, denn wir dürfen zum ersten Mal Musiker aus der spanischen Gemeinde Gelsenkirchen bei uns begrüßen, welche durch virtuose Tänze und der spanischen Gitarre zu der wundervollen mediterranischen Atmosphäre beitragen werden!

Wir freuen uns auf einen wundervollen Abend mit Ihnen, quer durch die mediterranische Musik!

Wann:
Samstag 18. Februar 2017, 19 Uhr (Einlass 18:30 Uhr)
Wo:
Schloß Horst, Turfstraße 21, 45899 Gelsenkirchen
Tickets:
Die Tickets sind in der Musikschule Pianofortelier, in dem Gemeindezentrum St. Hippolytus und im Schloss Horst erhältlich.
Der Erlös kommt dem Gelsenkirchener Kinderarmutsprojekt KiKi (Kirche für Kinder) zugute
.

Zweiter Platz für ein wunderschönes Duo im Wettbewerb „Jugend Musiziert“ 2015

Unsere Schülerin Julia Kislyuk gewinnt zusammen mit Ihrer Freundin Pauline Dorra den zweiten Platz im Wettbewerb „Jugend Musiziert“! Mit ihrem Duo für Klavier und Geige haben die beiden mit dem 1. und 2. Satz der Sonate in G-Dur von Dvořák, sowie dem 1. Satz der Sonate in e-moll von Mozart für Violine und Klavier die Jury überzeugt!

Wir freuen uns gemeinsam mit den beiden und wünschen ihnen weiterhin viel Erfolg beim musizieren!

Unter http://www.jugend-musiziert.org/regionalwettbewerbe/ruhr-nord.html erhalten Sie nähere Informationen über den Wettbewerb.


Braille-Notenschrift

Louis Braille entwickelte, neben der klassischen Blindenschrift, 1828 auch eine musikalische Notation für blinde und sehbehinderte Menschen, die auf dem selben sechs Punkte System basiert. Aufgrund der andersartigen Informationen von Musik, haben die sechs Punkte jedoch teilweise völlig andere Bedeutungen als bei Texten.

Neben der Codierung der Tonhöhe und Tondauer einzelnen Noten, beinhaltet das ausgeklügelte System auch viele Zusatzsymbole für Akkorde, Pausen, Harmonie, oder Bindungen. Auf diese Weise lassen sich sehr komplexe Musikstücke auch in Blindenschrift schreiben und lesen.
[Weiterlesen…]

Schule für Blinde

Schule für Blinde

Wir möchten die Welt der Musik für alle Menschen zugänglich machen. Vor allem Blinde haben eine ganz besondere Wahrnehmung von Musik, die wir im Unterricht fördern und ihnen die wundervolle Welt des Musizierens auf besondere Weise näher bringen möchten.

Vom Erlernen der Braille-Notenschrift, über Instrumentalunterricht, Gesangunterricht und gemeinsames Musizieren bei verschiedenen Schulprojekten, bis hin zum professionellen Musikunterricht auf Hochschulniveau, steht unser gesamtes Angebot auch für Blinde und Menschen mit Sehbehinderung aus allen Altersgruppen zur Verfügung.

Der Einstieg

Im Mittelpunkt unseres Programms steht das Erlernen vom Notenlesen, nach einer von Martin Rembeck entwickelten Schule „Klavier lernen Punkt für Punkt“. Doch bevor das Notenlesen eingeführt werden kann, müssen sich die Schüler zuerst mit dem Instrument vertraut machen und sich an das Musizieren gewöhnen.

Unsere speziell geschulten Lehrer helfen den Schülern das Instrument über das Gehör kennenzulernen. Dazu gehört auch wichtiges Hintergrundwissen über die Entstehung von Musikstücken und zu ihren Komponisten. Dies trägt wesentlich zum Verständnis und dem Empfinden der Musik bei und wird durch unsere Lehrer gleichermaßen vermittelt wie allgemeines Wissen zur Musikgeschichte.

Klavier lernen Punkt für Punkt

Die neuartige Klavierschule „Klavier lernen Punkt für Punkt“ von Martin H. Rembeck erleichtert vor allem Anfängern den Einstieg in die Notenwelt. Gemeinsam mit den Lehrern, lernen die Schüler damit die Grundlagen des Notenlesens und des Musizierens.

Die in sowohl Punkt- als auch Schwarzschrift erhältliche Klavierschule enthält viele Übungen und Stücke für Anfänger und Fortgeschrittene. Die progressiv aufgebaute Methode mit zunehmendem Schwierigkeitsgrad vermittelt neben dem Notenverständnis auch wichtige Kenntnisse der allgemeinen Musiklehre.

Für Fortgeschrittene

Vor allem schwierige Musikstücke können ohne Noten nur sehr schwer erlernt werden, machen aber auch am meisten Spaß beim Musizieren. Mit der Kombination aus Technik, Beherrschung der Braille-Notenschrift und fundierten Hintergrundwissen, erhalten unsere Schüler alle notwendigen Werkzeuge um Barrieren zum professionellen Klavierspiel zu überwinden und sogar eigene Kompositionen zu notieren und zu erhalten.

Probestunde und Weitere Informationen

Gerne beraten wir Sie persönlich bei einer unverbindlichen Probestunde.

Auf der Übersichtsseite „Braille-Notenschrift“ finden Sie eine kurze Einführung in die Braille-Notenschrift sowie weiterführende Links zu diesem Thema.

  • Julia Kislyuk am Klavier
Piano Schmitz

Piano Schmitz

Seit über 140 Jahren ist Piano Schmitz bereits in der 5. Generation eine feste Größe, wenn es um Klaviere, Flügel und andere Tasteninstrumente geht.

Ob Kauf, Finanzierung, oder Miete – bei Piano Schmitz kriegen Sie einen umfassenden Service zu fairen Konditionen.

Wenn Sie also am Unterricht bei uns interessiert sind, aber noch kein Instrument haben, können wir Piano Schmitz wärmstens empfehlen!

Link: http://www.pianoschmitz.de/

Unsere Schülerin holt ersten Preis bei "Jugend Musiziert"!

Wir gratulieren unserer Schülerin Julia Kislyuk zum ersten Preis bei dem Landeswettbewerb Ruhr-Nord „Jugend musiziert“ 2013 in der Kategorie „Begleiter“!

Weitere Ergebnisse des Wettbewerbs finden Sie auf der „Jugend Musiziert“ Homepage

Wir wünschen ihr viel Erfolg und werden sie auch in Zukunft tatkräftig unterstützen!